Kanada 2019

An Thanksgiving auf Spuren der Dinosaurier

Einer meiner letzten Ausflüge während meiner Zeit in Calgary, führte mich weit in die Vergangenheit – genauer gesagt zu den Dinosauriern nach Drum Heller. Drum Heller ist bekannt für zahlreiche Fossilien-Funde im in dem sogenannten „Red Deer River Valley“.

Den ersten Stop machten wir am Tyrell Museum, wo zahlreiche Funde und ihre Geschichten ausgestellt sind. Dort habe ich fast 3 Stunden damit verbracht, durch die verschiedenen Zeitalter der Dinosaurier zu stöbern und habe mich hinterher gefühlt, als hätte ich gerade eine Reise in die Vergangenheit hinter mir. Benannt wurde das Museum nach“Joseph Burr Tyrrell“ der im Jahr 1884 die ersten Fossilien in der Gegend entdeckte.

Nach der Geschichtsstunde beschloss ich, mir die Badlands jetzt einmal von Nahem anzugucken. Ein kleiner Wanderweg führte mich quer durch die atemberaubende Landschaft und ich erwischte mich des Öfteren dabei, wie ich auf dem Boden nach Dinosaurierknochen Ausschau hielt. Das hatte allerdings zur Folge, dass ich mehrfach absolut unspektakuläre Äste oder Steine vom Boden aufsammelte … nur um diese anschließend enttäuscht wieder weg zu werfen. Egal – alleine die Umgebung und die damit verbundene Atmosphäre gab einem das Gefühl, dass jede Sekunde ein Triceratops um die nächste Ecke biegt.

Anschließend ging es dann noch einmal zu einem Aussichtspunkt, der etwa 20 Minuten vom Museum entfernt lag. An dieser Stelle lasse ich einfach mal wieder Bilder für sich sprechen. (Nur eine Sache: Dank des Windes ist mir leider absolut alles erfroren was erfrieren kann)

Jetzt fehlte eigentlich nur noch Eins: Ein echter Dinosaurier! Also machte ich mich auf die Suche – und bin mehr oder weniger fündig geworden. Echt war das Tier leider nicht, dafür aber überdimensional riesig:

Doch der Dino sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr praktisch: Er dient als Aussichtsplattform und 12 Menschen können gleichzeitig aus dem Maul heraus über Drum Heller schauen. Hier ein paar Fakten über die Figur:

  • Der Dino ist weiblich
  • Sie ist 25 Meter hoch
  • Um nach Oben zu kommen, muss man 106 Treppen erklimmen
  • Im Vergleich zu einem echten T-Rex ist sie 4.5 Mal größer
  • Sie wiegt stolze 65 Tonnen
  • Gekostet hat sie schlappe $1,065,000.00

Dann ging es wieder zurück nach Airdrie – was allerdings nicht heißt, dass das Abenteuer schon beendet war. Der 14.10.2019 ist nämlich nicht einfach nur irgendein Tag, sondern „Canadian Thanksgiving“ gewesen. Zum krönenden Abschluss gab es also noch ein kleines Festmahl und ich war an diesem Tag einmal ganz besonders dankbar für das Jahr 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.